ewg-kunst.de | Tim Neuhaus
16374
post-template-default,single,single-post,postid-16374,single-format-standard,vcwb,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-theme-ver-10.0,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive

Tim Neuhaus

was wäre wenn eine Atombombe mein Leben trifft?


Mit meinem Werk zur Frage „Was wäre wenn eine Atombombe mein Leben trifft?“ , möchte ich die Einschnitte, die ein Atomkrieg oder nur der Einsatz einer Atomwaffe verursacht, verdeutlichen. Ich habe Kategorien bebildert, welche wir alle kennen: Familie, Essen und Bildung sind alltägliche Dinge für uns. Welchen hat das Leben noch, wenn man alles verloren hat, wenn man auf sich selbst zurückgeworfen wird.

Ich habe das Gefühl, dass wir uns alle sehr sicher fühlen und uns nicht vorstellen können, dass es zu einem Krieg kommt. Ich selber kann mir dies nicht vorstellen. Trotzdem ist ein nuklearer Krieg möglich, da es Atomwaffen gibt. Es ist wichtig jetzt in den Friedenszeiten daran zu arbeiten, dass Nuklearwaffen abgeschafft werden. Leider ist derzeitig mehr von Aufrüstung als von Abrüstung die Rede. Mit meinem Photos möchte ich politisieren und ein Bewusstsein für die Bedrohung durch Nuklearwaffen schaffen.

Im Bild mit dem Titel „Familie“ sitze ich traurig ,noch in dem Rauch des Krieges, am sehr provisorischen Grabe meiner Mutter. Im Bild „Essen“ finde ich eine Konservendose mit Essen in einem Keller. Im Bild „Bildung“ verbrenne ich meine Schulsachen, um Essen zu kochen und mich aufzuwärmen.

Es war sehr schwierig, die Situation nach einem Atombombeneinsatz darzustellen. Man muss bedenken, dass Hamburg eigentlich in Schutt und Asche liegen würde. Deshalb sieht man keine Häuser im Hintergrund meiner Bilder. Die Suche nach einer gut zugänglichen Ruine blieb erfolglos. Letztendlich habe ich die Bilder in meiner Umgebung inszeniert und digital bearbeitet. Im Nachhinein würde ich mehr Gegenstände in die Bilder einbauen, um die Themen besser zu verdeutlichen. Gut gelungen ist mir die Darstellung der Atmosphäre. Der Rauch und der Dreck zeigt sofort, dass etwas in einem Ausnahmezustand ist.